London und Südengland 25.7.-29.7.2008

25.7. 2008: BERLIN, BERLIN wir fahren nach Berlin                          soo nun war es also soweit....auf gings nach London. Ich war im September 2007 schon einmal mit meiner Klasse da doch nun sollte ich alleine in die Große Welt fahren ;-). Ein paar Tage zuvor habe ich mir noch die Fahrkarte für den Zug nach Berlin geholt, weil von da mein Bus nach UK fahren sollte. Die entzückende Dame am Schalter hatte anscheinend ein Herz für Jugendliche mit wenig Geld und so musste ich statt den eigentlich 58 € nur 53 € bezahlen und bekam gleich noch eine JugendBahnCard und durfte 1. Klasse reisen...welch Luxus, und ein Passbild hat sie auch gleich noch von mir gemacht..das nenn ich mal kundenfreundlich:-). So nun war es soweit. Nachdem ich am Abend davor noch bei einem Freund war, länger als eigentlich geplant, bin ich früh um sechs aufgestanden, total müde und hab meine Klamotten in meinen knallroten Packsack geworfen...eine feine Erfindung solche Teile. Um kurz nach Sieben fuhr meine S-Bahn von Heidenau nach Dresden, von wo der EC nach Berlin fuhr. Im EuroCity nahm ich Platz in der 1. Klasse. Zwar konnte ich in den tschechischen Wagen keinen großen Unterschied zur 2. Klasse aber das sollte mir egal sein. Die Fahrt war ganz entspannt, Zugfahren ist ja aber auch toll :-). In Berlin angekommen bin ich mit der SBahn zum Bahnhof Friedrichstraße gefahren und weiter am

 Reichstagsufer bis zum Reichstagsgebäude gelaufen, auf dessen v

orgelagerte Wiese ich mich hingelegt habe, weil ich keine große Lust verspürte mit 20 Kg gepäck durch Berlin zu eiern. Und so lag ich in der Sonne und habe den Tag genossen denn mein Bus fuhr erst 19 Uhr.                    

Nachdem ich dann genug von der Sonne hatte hab ich mich auf die Suche nach einem Supermarkt gemacht weil ich für meinen Freund in England eine Flasche Weissbier mitbringen sollte, was sich als schwieriger Erwies als gedacht. Schlussendlich habe ich aber doch noch einen gefunden, am Bahnhof Zoo. SO nun denn bin ich zum ZOB am Funkturm in Berlin gefahren und habe auf den Bus nach London gewartet. Der Platz füllte sich immer mehr und ich war sehr erstaunt wie viele "bekloppte":-) es gibt die mit dem Bus nach London reisen. Der Bus war pünktlich da und der Entrichtung einer Gebühr für das Gepäck in höhe von 0,50€ hab ich es mir auf der letzten Reihe ´gemütlich gemacht. Gleich am Anfang hat man uns verkündet das es nur eine Pause auf der 18-stündigen Fahrt geben würde, was mich aber nich sonderlich störte. In Bielefeld bin ich dann eingeschlafen und erst in Brüssel am nächsten Tag wieder aufgewacht.

26.7.2008 WELCOME                                                           Nach dem angenehmen Schlaf bin ich kurz vor Brüssel nun aufgewacht. Zwar habe ich alle möglichen Knochen gespürt und auch mein Genick war entsprechend verspannt aber was solls. Eigentlich hatte ich mich auf eine entspannte Fahrt nach London in einem halbleeren Bus gefreut aber meine Hoffnungen wurden zerstört als ich die Menschentraube am Busbahnhof in Brüssel sah. Bis zum letzten Platz wurde der Bus wieder besetzt und ab gings nach Calais von wo aus wir dann mit dem Zug nach Folkestone gefahren sind. Die Zeit im Zug hab ich dann genutzt um mal Zähne zu putzen und sonst so die Dinge nach denen man(n) morgens ein Bedürfnis hat. Übrigens bleibt man in dem Bus sitzen während der Zugfahrt die etwa 30 minuten dauert. So ging es dann nach Lonon. Wir waren eine Stunde eher da als geplant und so musste ich noch bisschen warten bis mich mein Freund in London in Empfang nehmen konnte.

So denn bin ich gemeinsam mit meinem London-Kenner in den Hyde-Park spaziert und da haben wir gefrühstückt, sind durch den Hyde-Park spaziert und anschließend waren wir in Little-China-Town wobei das "little" wörtlich zu nehmen ist. Anschließend haben wir die ganzen bekannten Sehenswürdigkeiten mitgenommen...Picadilly Ciricus, Trafalgar Square, Tower of London....

Nachdem wir uns die füße wundgelaufen haben sind wir mit dem Wasserbus einmal zur Tower Bridge und zurückgefahren. Die Dame war so freundlich ihre Hand gekonnt ins Bild zu halten :-)

Am Abend haben wir noch eine Fahrt mit dem London Eye gemacht was ein tolles Erlebnis war und dann sind wir bei Wein und Semmel mit dem Zug nach Brighton gefahren.

27.07.208 ISLE OF WIGHT                                                  Eigentlich bin ich nach England gefahren um die Isle of Wight zu besuchen die ein Paar kilometer vorgelagert von Portsmouth im Kanal liegt und eine der Kanalinseln ist. Mit dem Zug gings von Hove nach Portsmouth und von da mit dem Schiff auf die Isle of Wight nach Ryde.

Auf der Isle of Wight kommt man prima mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von A nach B die wir auch genutzt haben. Ein Tagesticket für die öffentlichen Verkehrsmittel kostet 10 Pfund. Ziel waren die Needles. 3 Felsen die wie Nadeln aus dem Meer herausragen. Ungefähr eine Stunde fährt man mit dem Bus dahin, mit einmal umsteigen in Newport, der Hauptstadt der Insel.

Der Fussweg von der Bushaltestelle zu dem Aussichstpunkt steigt stetig an ist aber einfach zu meistern. Oben befindet sich außerdem eine alte Bunkeranlage in der man Interessantes über die Raumfahrtgeschichte Großbritanniens erfahren kann.          Vom Aussichstpunkt bieten sich einem Grandiose Ausblicke auf die Needles...einfach herrlich.

Überall an der Küste findet man außerdem die Kreidefelsen wieder

28.07.2008: BEGINN DER RÜCKREISE                                      Leider war die Reise recht kurz und so musste ich schon heute wieder aufbrechen nach London mit dem Zug. In London Croydon stieg ein deutsche Familie zu die sich auf die Sitzbank neben mir setzten und sich in Deutsch unterhielten, u.a. darüber das in dem Zug eh niemand Deutsch verstehe und es deswegen egal sei überwas sie sich unterhielten, was ich sehr amüsant fand. Ich bin nun wieder zum Busbahnhof und zum Check-in, mit dem Zug durch den Eurotunnel und mit dem Zug von Berlin zurück nach Dresden.

Eine schöne wenn auch kurze Reise, der Süden Englands ist wirklich sehr zu empfehlen! :-)

26.8.08 11:28

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen